Archiv der Kategorie: Säure-Basen-Haushalt

Hydroxypathie

Das Buch erläutert, wie wir das Verfahren Hydroxypathie für unsere Gesundheit nutzen können. Erschienen beim Regenesa-Verlag.

Hydroxypathie, Ronald Fischer

Regenesa-Verlag, Alsbach-Hähnlein 2016, 107 Seiten, ISBN 978-3-946992-00-4

Was ist denn bitte Hydroxypathie? – diese Frage werden sich viele stellen, die von diesem Begriff noch nichts gehört haben. In dem Buch „Hydroxypathie – Auf dem Weg zum bioverfügbaren Menschen“, Seite 13, heißt es dazu: „Hydroxypathie ist ein Verfahren zur Erkennung (Diagnose) von Stoffwechselveränderungen und deren prätherapeutischen Behandlung“.

Ein bedeutungsvoller Ansatz, denn Stoffwechselstörungen sind oft maßgeblich beteiligt an vielen vor allem chronischen Erkrankungen.

Ziel des vom Autor Ronald Fischer entwickelten Verfahrens, das ihm selbst geholfen hat, wieder gesund zu werden, ist es, den Säure-Basen-Haushalt auszubalancieren und damit einen gesunden Stoffwechsel zu erreichen. Mithin ein Milieu zu schaffen, auf dessen Boden eine wirkungsvolle Therapie, und im Idealfall eine Gesundung, erst möglich ist. Wie das geht, beschreibt er ausführlich in dem Buch. Von den Grundlagen über das Konzept bis hin zur Wirkungsweise.

Votum: Ein spannender Ansatz, der für Anwender zur Selbsthilfe genauso interessant ist, wie für Therapeuten, die ihn zur Unterstützung ihres Therapieplanes nutzen wollen.

Hier das Buch genauer ansehen: Hydroxypathie – Auf dem Weg zum bioverfügbaren Menschen

Der Autor: Ronald Fischer ist Entwickler des Verfahrens Hydroxypathie.

Hydroxypathie, Ronald Fischer

Regenesa-Verlag, Alsbach-Hähnlein 2016, 107 Seiten, ISBN 978-3-946992-00-4

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Regenesa-Verlag, www.regenesa-verlag.de

 

Übersäuerung Nein, Danke!

Der Ratgeber zeigt clevere Lösungen auf, um den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren und sich vor Übersäuerungen besser zu schützen. Erschienen bei Amazon.

Übersäuerung Nein, Danke!, Michael Petersen
Independently published by Amazon, 2019, 120 Seiten, ISBN 978-1-7964-2056-2

Wissen Sie, wie Sie eine Übersäuerung feststellen, was sie bedeutet und wie Sie sie lösen?


Der Autor des Buches „Übersäuerung Nein, Danke!: Clevere Lösungen, wie Sie den Säure-Basen-Haushalt regulieren und sich vor Übersäuerung besser schützen“, der Gesundheitsexperte Michael Petersen, gibt zu solchen Fragen Antworten. Und das ist wichtig, denn nach den Erfahrungen von Ganzheitsmedizinern ist die Übersäuerung ein sehr häufiger Schlüsselfaktor für zahlreiche Erkrankungen. Dazu gehören neben der Gicht und dem Rheuma, auch die erhöhte Infektanfälligkeit und Allergien. Sogar Krebs wird damit in Verbindung gebracht. Inzwischen gibt es neuere wissenschaftliche Erkenntnisse, die das nahelegen. Auch das wird in dem Buch erläutert.

Der Autor beschreibt detailliert, was eine Übersäuerung ist, wie es dazu kommt und wie wir das feststellen können. Folgerichtig zeigt er darauf aufbauende Lösungswege auf, die sich in der Naturmedizin zahlreich finden lassen. Von der Pflanzenheilkunde über die Homöopathie bis hin zu einem speziellen bioenergetischen Verfahren.

Votum: wer unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen leidet, sollte stets den Säure-Basen-Haushalt und dessen möglichen Entgleisungen im Sinne einer Übersäuerung in Betracht ziehen. Das Buch gibt die dafür hilfreiche Orientierung.

Hier das Buch kennenlernen: Übersäuerung Nein, Danke!: Clevere Lösungen, wie Sie den Säure-Basen-Haushalt regulieren und sich vor Übersäuerung besser schützen

Der Autor: Michael Petersen ist Heilpraktiker. Nach langjähriger Tätigkeit in einer großen Praxis gibt er heute sein Wissen als Online-Redakteur und Autor weiter.

Das Buch:
Bluthochdruck Gefahr muss nicht sein, Michael Petersen
Independently published by Amazon, 2018, 114 Seiten, ISBN 978-1-9803-0247-6

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildnachweis: M+V Medien- und Verlagsservice

Arthrose selbst heilen

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber mit einem ganzheitlichen Anti-Schmerz-Programm bei Arthrose. Erschienen im GU-Verlag.


Arthrose selbst heilen, Dr. Martin Marianowicz und Dr. Willibald Walter

Gräfe und Unzer Verlag, München 2017, 208 Seiten, ISBN 978-3-8338-5915-1

Wer Arthrose hat, weiß, wie fürchterlich die Schmerzen sind, die das gesamte Leben beeinträchtigen. Betroffene wünschen sich nur eins: zumindest eine Entlastung, wenn nicht gar Heilung.

Das Ärzte-Autoren Team Dr. Martin Marianowicz und Dr. Willibald Walter stellen in ihrem neuen Buch Arthrose selbst heilen: Das ganzheitliche Anti-Schmerz-Programm (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde) einen ganzheitlichen, multimodalen Maßnahmenkatalog vor, um Degenerationen und Schmerzen auf allen Ebenen entgegenzuwirken. Und noch wichtiger, Betroffene ins Handeln zu bringen. Mit einem mutigen Versprechen: eine ganzheitliche Arthrose-Therapie soll bis zur 75 Prozent der Operationen überflüssig machen. Dazu enthält das Programm zahlreiche Anleitungen und viele Werkzeuge, die jeder Betroffene im Alltag anwenden kann. Der Verlag nennt es „Das große Selbsthilfebuch der Gelenk-Experten“ und bewertete es als revolutionär.

Votum: Auf dass die Schmerzen nachlassen, sollte dieses Programm von Betroffenen ausprobiert werden.

Das Buch hier kennenlernen: Arthrose selbst heilen: Das ganzheitliche Anti-Schmerz-Programm (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde)

Die Autoren: Dr. med. Martin Marianowicz ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin mit über 30 jährige Berufserfahrung. Dr. med. Willibald Walter ist Facharzt für Orthopädie und Chirotherapie mit über fünfzehnjähriger Berufserfahrung.

Das Buch:

Arthrose selbst heilen, Dr. Martin Marianowicz und Dr. Willibald Walter

Gräfe und Unzer Verlag, München 2017, 208 Seiten, ISBN 978-3-8338-5915-1

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de

Bioresonanz ursächlich und nachhaltig

Der Ratgeber erläutert den ursachenorientierten Ansatz der Bioresonanz aus den Erfahrungen langjähriger Praxis. Erschienen beim Verlag Tredition.

Bioresonanz - ursächlich und nachhaltigBioresonanz ursächlich und nachhaltig, Karin Schußmann

Verlag Tredition GmbH, 2017, 113 Seiten, ISBN 978-3-7439-1080-5

Beim Lesen dieses Buches spürt man sofort: hier steckt ein enormes Wissen drin. Die Heilpraktikerin Karin Schußmann plaudert sozusagen aus dem Nähkästchen. Aus ihrer fünfzehnjährigen Erfahrung in der täglichen Praxis. Ihr besonderer Fokus liegt im ursachenorientierten Ansatz. Hier wird der Schnupfen nicht als Schnupfen betrachtet. Vielmehr geht es darum, herauszufinden, warum das jemand hat. Allerdings geht es um weitaus schwerwiegender Erkrankungen, die es zu lösen gilt. Um die typischen chronische Erkrankungen unsere Zeit, wie man in den zahlreichen spannenden Fallbeispielen erfahren kann.

In ihrem Buch „Bioresonanz – ursächlich und nachhaltig: Ursachenorientierte Diagnostik und Therapie. Was macht uns wirklich krank. Aus den Erfahrungen langjähriger Praxis mit Bioresonanz nach Paul Schmidt.“ beschreibt die Autorin sehr detailliert die große Bedeutung zahlreicher Störungen für unsere Gesundheit. Und sie bringt es auf den Punkt, was uns wirklich krank macht. Außerdem beschreibt, wie sie das mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt herausfindet.

Votum: Für Therapeuten ist es ein Lehrbuch. Für alle Leser, die sich zu den wahren Geheimnissen unserer Gesundheit informieren wollen, ein spannender Einblick.

Hier das Buch kennenlernen: Bioresonanz – ursächlich und nachhaltig: Ursachenorientierte Diagnostik und Therapie. Was macht uns wirklich krank. Aus den Erfahrungen langjähriger Praxis mit Bioresonanz nach Paul Schmidt.

Die Autorin: Karin Schußmann ist Heilpraktiker mit eigener Praxis seit 2001.

Das Buch:

Bioresonanz ursächlich und nachhaltig, Karin Schußmann

Verlag Tredition GmbH, 2017, 113 Seiten, ISBN 978-3-7439-1080-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Verlag Tredition GmbH, www.tredition.de

Mit Absicht gesund

Das Buch ist ein Ratgeber, wie man mit Impulsen der Selbstheilung gesund werden und bleiben kann. Der Gesundheitsratgeber ist erschienen beim Nymphenburger-Verlag.

meissner_absicht_gesundMit Absicht gesund, Dr. med. Folker Meißner

Nymphenburger-Verlag, München 2015, 234 Seiten, ISBN 978-3-485-02849-3

Der Titel definiert unmissverständlich das Ziel, der Untertitel verdeutlicht den Weg: Das Buch will Impulse geben zur Selbstheilung, um gesund zu werden und zu bleiben. Und das Konzept baut auf dem Königsweg wahrer Gesundheit auf: Die Ursachen von Erkrankungen zu erkennen, sie zu lösen und so die Krankheit zu beheben, im Idealfall zu vermeiden.

Dazu bietet der Arzt und Autor Dr. med. Folker Meißner in seinem Buch Mit Absicht gesund: Impulse zur Selbstheilung einen einfachen Test an, mit dem der Leser schnell und unkompliziert erkennen soll, worauf es ankommt. Und das Wichtigste: er bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der jeder seinen Gesundheitsweg umsetzen kann. Anschaulich beschrieben an vielen Praxisbeispielen.

Das Herausragende: der Arzt kombiniert schulmedizinischer Verfahren mit alternativen Methoden. Genau das, was heutzutage viele Menschen suchen. In einer Zeit, in der der intelligente Patient das Bedürfnis hat, die Vorteile der zur Verfügung stehenden Angebote zu nutzen.

Das Buch liest sich spannend. Zumal es auch provokative Fragen stellt. Nur ein Beispiel ist das Kapitel „Weshalb Bewegung und Ernährung oft krank machen statt gesund“. Hierbei geht es dem Autor aber nicht um Polemik. Vielmehr erklärt er fachkundig, warum das tatsächlich so ist und wie man das Beste daraus für sich macht. Wie es letztlich das Ziel des gesamten Konzeptes ist.

 

Votum: Absolut lesenswert für jeden, der seinen Weg zur Gesundheit finden will.

Hier das Buch genauer ansehen: Mit Absicht gesund: Impulse zur Selbstheilung

Der Autor: Dr. med. Folker Meißner ist Arzt mit eigener Praxis für Ganzheitsmedizin in Königswinter. Sein Schwerpunkt liegt in der Erkennung von Krankheitsursachen mit einer von ihm entwickelten Methode.

Das Buch:

Mit Absicht gesund, Dr. med. Folker Meißner

Nymphenburger-Verlag, München 2015, 234 Seiten, ISBN 978-3-485-02849-3

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Nymphenburger-Verlag, www.nymphenburger-verlag.de

Diabetes naturheilkundlich behandeln

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, wie man Diabetes mellitus naturheilkundlich behandeln kann. Erschienen im GU-Verlag.

Diabetes naturheilkundlich behandelnDiabetes naturheilkundlich behandeln, Dr. rer.nat. Oliver Ploss

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 128 Seiten, ISBN 978-3-8338-4224-5

Wenn es um die Behandlung von Diabetes mellitus geht, denkt man üblicherweise an Insulinspritzen und Tabletten. Dass es auch anders geht, zeigt der Autor Dr. rer.nat. Oliver Ploss in seinem neuen Buch Diabetes naturheilkundlich behandeln (GU Ratgeber Gesundheit). Wie der Name es schon sagt, gibt er an einen Überblick über die naturheilkundlichen Methoden zur Behandlung des Diabetes mellitus.

Zu seinem Repertoire gehören neben den Klassikern wie die Heilpflanzentherapie, die Homöopathie und die Schüssler-Salze, auch so Verfahren wie Vitalpilztherapie und Mikronährstofftherapie. Darüber hinaus beleuchtet er Begleitthemen, wie beispielsweise Übergewicht und Übersäuerung, die bei vielen Diabetikern eine wesentliche Rolle spielen.

Schließlich beleuchtet er die 15 wichtigsten Folgeschäden von Diabetes mellitus und wie man diesen mit naturheilkundlichen Methoden begegnen kann. Gerade diese Folgeschäden sind es, die den Betroffenen das Leben schwer machen und sogar lebensgefährlich sein können. Auch hierfür zeigt der Autor das Spektrum der naturheilkundlichen Möglichkeiten auf.

In einer Zeit, in der die Verfahren aus der Naturheilkunde einen schweren Stand haben, zeichnet es sich aus, dass der Autor nicht nur Apotheker, sondern auch Heilpraktiker ist.

Votum:  Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die bei  Diabetes mellitus nach alternativen Wegen suchen.

Das Buch hier kennenlernen: Diabetes naturheilkundlich behandeln (GU Ratgeber Gesundheit)

Der Autor: Der rer.nat. Oliver Ploss, Apotheker, Heilpraktiker, Lehrbeauftragter für Homöopathie und Naturheilkunde an der Universität Münster, Autor zahlreicher Publikationen.

Das Buch:

Diabetes naturheilkundlich behandeln, Dr. rer.nat. Oliver Ploss

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 128 Seiten, ISBN 978-3-8338-4224-5

ISBN 978-3-8338-5690-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de

Vom Schmerz zur Heilung

Der Ratgeber zeigt einen spannenden Weg auf, den chronischen Erkrankungen unserer Zeit auf die Spur zu kommen und Lösungen zu finden. Erschienen beim Verlag Tredition.

Vom_Schmerz_zur_HeilungVom Schmerz zur Heilung, Michael Petersen

Verlag Tredition GmbH, 2016, 188 Seiten, ISBN 978-3-7345-4202-2

Es gibt eine wachsende Zahl von Menschen, die immer wieder krank sind. Häufig stehen sie vor einem Rätsel, weil man nicht erkennen kann, welche Ursachen das hat. Warum? Oder man erkennt die Ursache und sucht nach Lösungen. Doch welche? Andere scheinen völlig gesund zu sein, bis sie plötzlich von einer Horrordiagnose überrascht werden. Wieso? Worin liegen die wahren Ursachen vieler chronischer Erkrankungen, zu deren Lösung von vielen Therapeuten der ursachenorientierte Ansatz als der wirkliche Weg zur Heilung gesehen wird? Und was steckt dahinter, was bedeutet das?

Mit solchen Fragen schlagen sich regelmäßig diejenigen herum, die sich mit einer Krankheit welcher Art auch immer auseinandersetzen müssen. Egal, ob es sich um Allergie, Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herzerkrankungen und vieles mehr handelt, immer steht die Frage im Raum: Warum habe ich das und wo liegt der wirkliche Ansatz, um eine nachhaltige Lösung zu finden. Aber auch ihre Angehörigen werden in einer solchen Situation nervös und stellen sich so Frage wie: Bin ich auch auf diesem Wege und wie kann ich selbst vorsorgen?

Allen diesen Fragen ist Heilpraktiker Michael Petersen nachgegangen. Über viele Jahre, während seiner Tätigkeit in einer großen Praxis, sprach er täglich mit Betroffenen, suchte mit ihnen gemeinsam nach Lösungen und kam zu höchst aufschlussreichen Erkenntnissen. Mehr noch: Er selbst hat bei sich mit diesen Entdeckungen ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem in den Griff bekommen.

In seinem neuen Buch mit dem symbolträchtigen Titel Vom Schmerz zur Heilung: Mein Weg zur Gesundheit mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Entdeckungen zu den Selbstheilungskräften nutzen. hat er dieses gesammelte umfangreiche Wissen aufbereitet. Damit kam er auch einem immer wieder von seinen früheren Patienten angetragenen Wunsch nach, diese unschätzbar wertvollen Erfahrungen aufzuschreiben und ähnlich Betroffenen zugänglich zu machen.

Darin zeigt er Wege des ursachenorientierten Ansatzes auf. Beispielsweise, wie die vielen chronischen Erkrankungen unserer Zeit tatsächlich entstehen und wo man ansetzen muss, um das gesundheitliche Problem an der Wurzel anzupacken. Schritt für Schritt erläutert er die Zusammenhänge und Ansätze zu einer besseren Gesundheit. Leicht verständlich und nachvollziehbar geschrieben. In den ersten Kapiteln geht es um die Hintergründe von Gesundheit und demgegenüber zur Entstehung von Erkrankungen. Dann folgen wertvolle Hinweise zu den Ursachen und Lösungsansätzen zu einzelnen für unsere Zeit typischen Krankheitsbildern.

Votum: Für alle, die mehr Wissen wollen über die Hintergründe einer Erkrankung und dem ursachenorientierten Lösungsansatz, bietet dieses Buch einen aufschlussreichen Überblick, mit vielen Aha-Effekten.

Hier das Buch kennenlernen:Vom Schmerz zur Heilung: Mein Weg zur Gesundheit mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Entdeckungen zu den Selbstheilungskräften nutzen.

Der Autor: Michael Petersen ist Heilpraktiker. Nach langjähriger Tätigkeit in einer großen Praxis gibt er heute sein Wissen als Online-Redakteur und Autor weiter.

Das Buch:

Vom Schmerz zur Heilung, Michael Petersen

Verlag Tredition GmbH, 2016, 188 Seiten, ISBN 978-3-7345-4202-2

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Verlag Tredition GmbH, www.tredition.de

Die 50 besten Säure-Killer

Das Buch stellt Tipps für einen besseren Säure-Basen-Haushalt vor, erschienen im Trias-Verlag.

Lohmann_Die 50 besten Saeure-KillerDie 50 besten Säure-Killer, Maria Lohmann

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 84 Seiten, ISBN 978-3-432-1009-8

Man solle sich um seinen Säure-Basen-Haushalt kümmern – so liest und hört man es immer wieder. Mit gutem Recht, denn von ihm hängen viele lebenswichtige Funktionen in unserem Organismus ab. Demgegenüber sind sehr viele Menschen übersäuert. Doch was bedeutet das? Was soll man tun? Mit nur ein bisschen Basenpulver dürften solche Probleme nicht zu beseitigen sein, oder?

Dass dem nicht so ist, zeigt schon der Titel des Ratgeber-Büchleins der Heilpraktikerin und Medizinjournalistin Maria Lohmann Die 50 besten Säure-Killer. Mit anderen Worten, sie hat 50 Tipps gefunden, die alle dabei helfen sollen, den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Da dürfte für jeden etwas dabei sein.

Votum: ein idealer Ratgeber für alle, ihren Säure-Basen-Haushalt verbessern wollen.

Jetzt günstig kaufen: Die 50 besten Säure-Killer

Die Autorin: Dr. Libby Weaver studierte Ernährungswissenschaften und Biochemie und gehört in Australien zu den führenden Ernährungsspezialisten, Autoren und Referenten.

Das Buch:

Die 50 besten Säure-Killer, Maria Lohmann

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 84 Seiten, ISBN 978-3-432-1009-8

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de

 

Ernährung bei Lebererkrankungen

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, der erläutert, wie man mit gesunder Ernährung die Leber unterstützen kann. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

Die richtige Ernährung bei LebererkrankungenDie richtige Ernährung bei Lebererkrankungen, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2015, 152 Seiten, ISBN 978-3-89993-868-5

Wenn die Leber erkrankt ist, kann jeder Betroffene mit der richtigen Ernährung selbst zu deren Genesung beitragen. Doch was ist richtig?

Das erläutert die Ernährungsexpertin Anne Iburg in ihrem Gesundheitsratgeber Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen: Viele leckere Rezepte, die jedem schmecken. Mit einem Geleitwort der Deutschen Leberhilfe e. V. sehr ausführlich. Dabei geht es, entgegen vieler Vorurteile aus früherer Zeit, nicht um eine strenge Leber-Diät. Vielmehr kommt es darauf an, die richtigen Lebensmittel zu einem köstlichen Speiseplan zu kombinieren. Lebensmittel, die bei dabei helfen können, dass sich die Leber leichter regeneriert. Damit das nicht nur Theorie bleibt, wartet sie zudem mit leckeren Rezepten auf, mit denen eine lebergesunde Ernährung erst richtig Spaß macht.

Noch ein Tipp vom ganzheitlich orientierten Mediziner: Die Leber spielt eine ganz zentrale Rolle für viele lebenswichtige Prozesse in unserem Organismus, wie der Stoffwechsel, die Entgiftung und das Abwehrsystem. Das legt nahe, dass sie bei vielen Erkrankungen eine mitwirkende Bedeutung haben kann. Selbst dann, wenn die Leber klinisch unauffällig ist, wird sie dankbar dafür sein, wenn man sie pfleglich behandelt und unterstützt. Insofern ist der Ratgeber auch dann empfehlenswert, wenn die Leber (noch) gesund zu sein erscheint.

Votum: Für Betroffene sowieso, aber auch für jeden anderen ist eine lebergesunde Ernährung empfehlenswert. Dafür erscheint das Buch ein sehr guter und damit empfehlenswerter Ratgeber zu sein. Empfohlen auch von der Deutschen Leberhilfe e.V.

Jetzt günstig kaufen: Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen: Viele leckere Rezepte, die jedem schmecken. Mit einem Geleitwort der Deutschen Leberhilfe e. V.

Die Autorin: Anne Iburg, Diplom-Ökotrophologin und Diätassistentin.

Das Buch:

Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2015, 152 Seiten, ISBN 978-3-89993-868-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

Säure-Basen-Kochbuch

Säure-Basen-Kochbuch ein Ratgeber, erschienen beim Gräfe und Unzer Verlag (GU). Buchbesprechung zu „Säure-Basen-Kochbuch“.

Säure-Basen-Kochbuch

 

Säure-Basen-Kochbuch, Prof. Dr. Jürgen Vormann und Carola Wiedemann
Gräfe und Unzer Verlag, München, 2015, 160 Seiten
ISBN 978-3-8338-4428-7

Jetzt günstig kaufen: Säure-Basen-Kochbuch: Mit basischen Rezepten jeden Tag genießen und in der Balance bleiben (GU Gesund essen)

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist lebenswichtig – das hören wir immer wieder. Doch was hat es mit dem Säure-Basen-Haushalt eigentlich auf sich? Wann ist er ausgeglichen? Und mehr noch: Wie schafft man das?

Auf alle diese Fragen finden sich Antworten im dem Ratgeber „Säure-Basen-Kochbuch“ von Prof. Dr. Jürgen Vormann und Carola Wiedemann (Säure-Basen-Kochbuch: Mit basischen Rezepten jeden Tag genießen und in der Balance bleiben (GU Gesund essen)). Nach einer kurzen Übersicht zum Thema Säuren und Basen ist das Buch mit zahlreichen abwechslungsreichen Rezepten ausgestattet, die es uns ermöglichen sollen, jeden Tag basisch zu genießen, so das Versprechen im Untertitel.

Die leckeren Rezepte, die jeder leicht nachmachen kann, sind ansprechend illustriert mit tollen Bildern. Eine Säure-Basen-Tabelle kann quasi als Einkaufszettel genutzt werden.

Votum: Wer sich basisch ernähren will, oder es aus gesundheitlichen Gründen sogar muss, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.

Jetzt günstig kaufen: Säure-Basen-Kochbuch: Mit basischen Rezepten jeden Tag genießen und in der Balance bleiben (GU Gesund essen)

Die Autoren: Prof. Dr. Jürgen Vormann, ist Ernährungswissenschaftler und Gründer des Instituts für Prävention und Ernährung (IPEV) in Ismaning bei München. Carola Wiedemann ist Diplom-Haushaltsökonomin.

Das Buch:
Säure-Basen-Kochbuch, Prof. Dr. Jürgen Vormann und Carola Wiedemann
Gräfe und Unzer Verlag, München, 2015, 160 Seiten
ISBN 978-3-8338-4428-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de