Zwischen Hoffen und Verzweiflung

 

Rezensionen Ratgeber Gesundheit

Rezensionen Ratgeber Gesundheit

Buchbesprechung/Kritik zu „Motivation zur Hoffnung“

Die Diagnose Krebs verändert das Leben des Betroffenen von einer Minute auf die andere. Sofort beginnt ein Wechselbad zwischen Hoffnung und Verzweiflung.

 

Damit die Verzweiflung immer weniger und die Hoffnung immer stärker wird – dafür steht das Werk in der neuen, dritten überarbeiteten Auflage  „Motivation zur Hoffnung“.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass es eine Fülle von Erfahrungsberichten enthält, geschrieben von betroffenen Patienten und engagierten Ärzten.

Dabei beschränkt sich das Buch keineswegs auf das Mut zusprechen. Auch die verschiedenen Therapieformen kommen nicht zu kurz. So erhält der Leser einen transparenten und vor allem verständlichen Überblick.

Und ganz besonders hilft es bei der Bewältigung des Spannungsverhältnisses zwischen schulmedizinischer und komplementären Therapieverfahren, in die der Patient unweigerlich gerät, zusätzlich zu seiner Krankheit.

Betroffene, Angehörige, auch die in die Behandlung eingebundenen finden hierin die entscheidenden Antworten und Sicherheit.

Das Buch spricht nicht nur Mut zu, sondern untermauert es, indem es dabei hilft, dass die Betroffenen verstehen.

Votum: Die Lektüre ist ein absolutes „Muss“, wenn man eine Krebserkrankung zu bewältigen hat.

Das Buch:

Motivation zur Hoffnung, Martin Müller-Stahl und Dirk-Ingo Wolfrum

KVC Verlag, 3. überarbeitete Auflage, Essen 2013, 289 Seiten, Format 21 x 15 cm, Softcover

Preis 15,20 Eur, ISBN 978-3-86864-004-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

2 Gedanken zu „Zwischen Hoffen und Verzweiflung

  1. Pingback: Natürliche Behandlung von Krebs

  2. Pingback: Nana … der Tod trägt Pink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*