Zucker – der heimliche Killer

Zucker - Der heimliche Killer

Zucker – Der heimliche Killer

Buchbesprechung/Kritik zu „Zucker – der heimliche Killer“

Das Buch zeigt die Gefahren und Alternativen von Zucker auf.

Die Überschrift lässt Provokation und Konfrontation vermuten. Wer aber meint, dass es sich nur um eine Schmähschrift gegen ein klassisches Nahrungsmittel handelt, der irrt.

Das Buch bietet ein Füllhorn an Alternativen zum Industriezucker. Und die sind wichtig. Im Buch erfährt man, was der regelmäßige Zuckerkonsum im Körper anrichtet. Welche Krankheiten damit verbunden sind, und das ist weit mehr als „nur“ die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus.

Vor dem Hintergrund, dass fast überall Zucker enthalten und der Zuckerkonsum in den letzten Jahren enorm gestiegen ist – jährlicher Pro-Kopf-Verbrauch von 2 kg im 19. Jahrhundert auf 36 kg heute, lauf Presseinformation des Gräfe und Unzer Verlages – kann man von einer regelrechten Sucht sprechen.

Das Autorenteam zeigt, wie man in vier Schritten davon wegkommt. Und in zahlreichen Rezepten erfährt man, dass es auch anders geht. So muss man auf die geliebte Frühstücksmarmelade nicht verzichten. Man sollte sie nur anders zubereiten. Dafür gibt es einige Alternativen aus der Natur.

Das ist nur ein Beispiel von vielen aus diesem interessanten Werk.

Votum: Wer auf seine Gesundheit achten will und nach Alternativen zum Zucker sucht, für den darf dieses Buch in der Küche nicht fehlen.

Die Autoren: Dr. med. Kurt Mosetter, Arzt und Heilpraktiker, Thorsten Probost, Sternekoch, Dr. Wolfgang Alexander Simon, Chemiker und Biochemiker, Anna Cavelius, freie Autorin.

Das Buch:

Zucker – Der heimliche Killer, Dr. med. Kurt Mosetter, Thorsten Probost, Dr. Wolfgang Alexander Simon und Anna Cavelius.

Gräfe und Unzer Verlag, München 2013, 192Seiten

ISBN 978-3-8338-2758-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de

Direkt hier bestellen:

Hinweis und Transparenz: Die Links zu den Büchern führen über das Partnerprogramm zu Amazon. Von dort erhalten wir sogenannte Werbekostenerstattungen. Wenn Sie das jeweilige Buch erwerben, hat diese Werbekostenerstattung keine Auswirkungen auf den Preis, den Sie dort bezahlen. Dafür helfen Sie uns aber, mit den Werbekostenerstattungen von Amazon die Aufrechterhaltung dieser Seiten zu finanzieren. Mehr dazu hier in der Datenschutzerklärung. Herzlichen Dank an Sie.

Ein Gedanke zu „Zucker – der heimliche Killer

  1. Pingback: Die 50 besten Zuckersucht-Killer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*