Archiv der Kategorie: Leber

Cholesterin natürlich senken

Das Buch erläutert, wie man den Cholesterinspiegel natürlich senken kann. Der Gesundheitsratgeber ist erschienen bei der Humboldt/Schlüterschen Verlagsgesellschaft.

Cholesterin natürlich senken, Dr. Andrea Flemmer

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-886-9

Fachleute streiten sich, Betroffene sind verunsichert. So etwa kann man die seit Jahrzehnten andauernde Cholesterin-Diskussion auf den Punkt bringen. Die einen machen Angst vor den Gefahren wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Sie raten dringend, Cholesterinsenker einzunehmen. Andere halten dagegen, das sei alles gar nicht richtig. Manche sprechen gar vom Cholesterin-Bluff. Sie warnen ausdrücklich vor den Gefahren der Cholesterinsenker.

In diesem Szenario kann die bekannte Autorin und Biologin Dr. Andrea Flemmer gelassen bleiben. Sie gibt Ratschläge, wie sich der Cholesterinspiegel ganz natürlich regulieren lässt. In ihrem Buch „Cholesterin natürlich senken: Heilmittel, die den Cholesterinspiegel regulieren, Das können Sie selbst tun“. „Mit der richtigen Ernährung, den richtigen Fetten und der Heilkraft aus Heilpflanzen und Lebensmitteln“, wie es im Klappentext heißt. Außerdem erläutert sie die neueren Forschungsarbeiten und stellt Bewährtes aus Schul- und Alternativmedizin vor.

Votum: Für Betroffene mit erhöhten Cholesterinwerten sehr empfehlenswert.

Hier das Buch kennenlernen: Cholesterin natürlich senken: Heilmittel, die den Cholesterinspiegel regulieren, Das können Sie selbst tun

Die Autorin: Dr. Andrea Flemmer, Diplom-Biologin, Ernährungswissenschaftlerin und Autorin zahlreicher Ratgeber.

Das Buch:

Cholesterin natürlich senken, Dr. Andrea Flemmer

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-886-9

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

 

Bioresonanz ursächlich und nachhaltig

Der Ratgeber erläutert den ursachenorientierten Ansatz der Bioresonanz aus den Erfahrungen langjähriger Praxis. Erschienen beim Verlag Tredition.

Bioresonanz - ursächlich und nachhaltigBioresonanz ursächlich und nachhaltig, Karin Schußmann

Verlag Tredition GmbH, 2017, 113 Seiten, ISBN 978-3-7439-1080-5

Beim Lesen dieses Buches spürt man sofort: hier steckt ein enormes Wissen drin. Die Heilpraktikerin Karin Schußmann plaudert sozusagen aus dem Nähkästchen. Aus ihrer fünfzehnjährigen Erfahrung in der täglichen Praxis. Ihr besonderer Fokus liegt im ursachenorientierten Ansatz. Hier wird der Schnupfen nicht als Schnupfen betrachtet. Vielmehr geht es darum, herauszufinden, warum das jemand hat. Allerdings geht es um weitaus schwerwiegender Erkrankungen, die es zu lösen gilt. Um die typischen chronische Erkrankungen unsere Zeit, wie man in den zahlreichen spannenden Fallbeispielen erfahren kann.

In ihrem Buch „Bioresonanz – ursächlich und nachhaltig: Ursachenorientierte Diagnostik und Therapie. Was macht uns wirklich krank. Aus den Erfahrungen langjähriger Praxis mit Bioresonanz nach Paul Schmidt.“ beschreibt die Autorin sehr detailliert die große Bedeutung zahlreicher Störungen für unsere Gesundheit. Und sie bringt es auf den Punkt, was uns wirklich krank macht. Außerdem beschreibt, wie sie das mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt herausfindet.

Votum: Für Therapeuten ist es ein Lehrbuch. Für alle Leser, die sich zu den wahren Geheimnissen unserer Gesundheit informieren wollen, ein spannender Einblick.

Hier das Buch kennenlernen: Bioresonanz – ursächlich und nachhaltig: Ursachenorientierte Diagnostik und Therapie. Was macht uns wirklich krank. Aus den Erfahrungen langjähriger Praxis mit Bioresonanz nach Paul Schmidt.

Die Autorin: Karin Schußmann ist Heilpraktiker mit eigener Praxis seit 2001.

Das Buch:

Bioresonanz ursächlich und nachhaltig, Karin Schußmann

Verlag Tredition GmbH, 2017, 113 Seiten, ISBN 978-3-7439-1080-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Verlag Tredition GmbH, www.tredition.de

So kriegt die Leber ihr Fett weg

Das Buch ist ein Ratgeber, der aufzeigt, wie man in zehn Schritten aus der Fettleber-Falle herauskommt. Der Gesundheitsratgeber ist erschienen beim Südwest-Verlag.

So_kriegt_die_Leber_ihr_Fett-wegSo kriegt die Leber ihr Fett weg, Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

Südwest-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, München 2016, 160 Seiten, ISBN 978-3-517-09544-8

Über lange Zeit wurde unser wichtigstes Stoffwechselorgan, die Leber, wenig beachtet. So konnte sich die häufige Erkrankung Fettleber in aller Stille zu einer neuen Volkskrankheit entwickeln, denn heute ist jeder dritte bis vierte Erwachsene über 40 Jahren in der westlichen Welt betroffen. Und es ist auch nicht nur der Alkohol, der so oft dafür in Verdacht gerät. Es gibt zahlreiche weitere Faktoren, die zur Fettleber führen können, wie falsche Ernährung, Übergewicht, Entzündungsprozesse und vieles mehr.

Das Fatale: die Fettleber ist ein Wegbereiter für viele Folgeerkrankungen, wie Leberzirrhose, Leberkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes und einiges mehr.

Die gute Nachricht: die Leber kann sich sehr gut erholen. Man spricht sogar von einem Regenerierungswunder. Motivation genug für die Autorin, Ärztin und Wissenschaftlerin Professor Dr. med. Julia Seiderer-Nack in ihrem Buch So kriegt die Leber ihr Fett weg!: 10 Schritte aus der Fettleber-Falle. Darin zeigt sie zehn Schritte auf, wie man aus der Fettleber-Falle herauskommt. Neben ihrem 10-Punkte-Programm, mit der die Leber wieder ins Gleichgewicht finden soll, bietet sie in dem Ratgeber praktische Hinweise und für die Leber gesunde Rezeptideen, die die Umstellung von Ernährung und Lebensstil leichter machen sollen.

Votum: Ein interessanter Ratgeber für alle, die ihrer Leber und damit der Gesundheit etwas Gutes tun wollen.

Hier das Buch genauer ansehen: So kriegt die Leber ihr Fett weg!: 10 Schritte aus der Fettleber-Falle

Die Autorin: Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack ist Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin. Sie lehrt als Professorin für das Fachgebiet Medizin an der KSFH München.

Das Buch:

So kriegt die Leber ihr Fett weg, Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

Südwest-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, München 2016, 160 Seiten, ISBN 978-3-517-09544-8

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Südwest-Verlag, www.suedwest-verlag.de

Das neue Diabetes-Programm

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, der dabei helfen will, mit einem gezielten Programm unter Einbeziehung von Protein-Shakes den Blutzucker zu senken und abzunehmen. Erschienen im Trias-Verlag.

Das neue Diabetes ProgrammDas neue Diabetes-Programm, Prof. Dr. Stephan Martin und Dr. Kerstin Kempf

Trias Verlag, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-432-10323-5

Protein-Shakes – da muss man erst einmal schlucken. Nicht den Shake, sondern das Klischee. Bei Shakes denkt man sogleich an die vielen fragwürdigen Angebote, bei denen man mit nur noch Shakes trinkt, rasant abnimmt und nicht wirklich weiß, was man damit anrichtet.

Doch darum geht es in dem hier vorgestellten Buch nicht. Vielmehr geht es in höchstem Maße seriös zu. Dafür sorgen schon die beiden Autoren, der Universitätsprofessor Dr. Stephan Martin und die Diplom Biologin Dr. Kerstin Kempf, in ihrem Buch Das neue Diabetes-Programm: Mit Protein-Shakes den Blutzucker senken und abnehmen.

Zwar werden auch hier Shakes verwendet, aber eben nicht ausschließlich. Hier geht es darum, gezielt auf den Diabetes abgestimmte Bausteine miteinander zu kombinieren. Dazu gehört neben der richtigen Ernährung, die eben auch diese Shakes beinhalten, eine strukturierte Blutzucker-Selbstkontrolle, eine dokumentierte Bewegung, sowie externe Begleitung via Telemedizin und ein Motivationstraining. Außerdem beleuchten sie die verschiedenen Angebote unter Berücksichtigung der aktuellen Studienlage zu den Shakes. Und damit man nicht alleine ist, liefern sie gleich ein komplettes 12-Wochen-Programm.

Votum: Für diejenigen, die mit Protein-Shakes den Blutzucker senken und abnehmen wollen, ist dieses Buch eine wertvolle Orientierungshilfe.

Hier das Buch genauer ansehen: Das neue Diabetes-Programm: Mit Protein-Shakes den Blutzucker senken und abnehmen

Die Autoren: Prof. Dr. Stephan Martin, Internist, Diabetologe und Endokrinologe betreut im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) Diabetes-Patienten. Dr. Kerstin Kempf, Diplom-Biologin, koordiniert im Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) die wissenschaftlichen Projekte und leitet das Studienzentrum.

Das Buch:

Das neue Diabetes-Buch, Prof. Dr. Stephan Martin und Dr. Kerstin Kempf

Trias Verlag, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-432-10323-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de

 

Lecker ohne … Fett

Der Ratgeber präsentiert leckere Lieblingsrezepte voller Geschmack aber ohne Fett. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

lecker ohne fettLecker ohne … Fett, Alexandra Hirschfelder und Sabine Offenborn

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-893-7

Es muss nicht immer Fett sein, und schmeckt trotzdem. So könnte man das Fazit ziehen aus dem neuen Buch „Lecker ohne … Fett: Lieblingsrezepte voller Geschmack.“. Allerdings bedeutet es nicht, dass man das Fett komplett aus dem Speiseplan streichen sollte. Dafür stehen vermutlich die drei „Gedankenpünktchen“ im Titel. Die Autorinnen und Ernährungsexpertinnen des Buches beschreiben sehr genau den Unterschied zwischen guten und ungünstigen Fetten. Außerdem verraten sie, wie Fett sinnvoll eingespart werden kann und wo die typischen Fettfallen liegen. In vielen gesunden Rezepten beweisen sie, wie man mit weniger Fett kochen kann.

Votum: wer sich bewusst fettarm ernähren will, findet in diesem Buch seine Freude.

Hier das Buch genauer ansehen: Lecker ohne … Fett: Lieblingsrezepte voller Geschmack.

Die Autorinnen: Alexandra Hirschfelder, Köchin und Diätassistentin. Sabine Offenborn, Diätassistentin.

Das Buch:

Lecker ohne … Fett, Alexandra Hirschfelder und Sabine Offenborn

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-893-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

Vom Schmerz zur Heilung

Der Ratgeber zeigt einen spannenden Weg auf, den chronischen Erkrankungen unserer Zeit auf die Spur zu kommen und Lösungen zu finden. Erschienen beim Verlag Tredition.

Vom_Schmerz_zur_HeilungVom Schmerz zur Heilung, Michael Petersen

Verlag Tredition GmbH, 2016, 188 Seiten, ISBN 978-3-7345-4202-2

Es gibt eine wachsende Zahl von Menschen, die immer wieder krank sind. Häufig stehen sie vor einem Rätsel, weil man nicht erkennen kann, welche Ursachen das hat. Warum? Oder man erkennt die Ursache und sucht nach Lösungen. Doch welche? Andere scheinen völlig gesund zu sein, bis sie plötzlich von einer Horrordiagnose überrascht werden. Wieso? Worin liegen die wahren Ursachen vieler chronischer Erkrankungen, zu deren Lösung von vielen Therapeuten der ursachenorientierte Ansatz als der wirkliche Weg zur Heilung gesehen wird? Und was steckt dahinter, was bedeutet das?

Mit solchen Fragen schlagen sich regelmäßig diejenigen herum, die sich mit einer Krankheit welcher Art auch immer auseinandersetzen müssen. Egal, ob es sich um Allergie, Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herzerkrankungen und vieles mehr handelt, immer steht die Frage im Raum: Warum habe ich das und wo liegt der wirkliche Ansatz, um eine nachhaltige Lösung zu finden. Aber auch ihre Angehörigen werden in einer solchen Situation nervös und stellen sich so Frage wie: Bin ich auch auf diesem Wege und wie kann ich selbst vorsorgen?

Allen diesen Fragen ist Heilpraktiker Michael Petersen nachgegangen. Über viele Jahre, während seiner Tätigkeit in einer großen Praxis, sprach er täglich mit Betroffenen, suchte mit ihnen gemeinsam nach Lösungen und kam zu höchst aufschlussreichen Erkenntnissen. Mehr noch: Er selbst hat bei sich mit diesen Entdeckungen ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem in den Griff bekommen.

In seinem neuen Buch mit dem symbolträchtigen Titel Vom Schmerz zur Heilung: Mein Weg zur Gesundheit mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Entdeckungen zu den Selbstheilungskräften nutzen. hat er dieses gesammelte umfangreiche Wissen aufbereitet. Damit kam er auch einem immer wieder von seinen früheren Patienten angetragenen Wunsch nach, diese unschätzbar wertvollen Erfahrungen aufzuschreiben und ähnlich Betroffenen zugänglich zu machen.

Darin zeigt er Wege des ursachenorientierten Ansatzes auf. Beispielsweise, wie die vielen chronischen Erkrankungen unserer Zeit tatsächlich entstehen und wo man ansetzen muss, um das gesundheitliche Problem an der Wurzel anzupacken. Schritt für Schritt erläutert er die Zusammenhänge und Ansätze zu einer besseren Gesundheit. Leicht verständlich und nachvollziehbar geschrieben. In den ersten Kapiteln geht es um die Hintergründe von Gesundheit und demgegenüber zur Entstehung von Erkrankungen. Dann folgen wertvolle Hinweise zu den Ursachen und Lösungsansätzen zu einzelnen für unsere Zeit typischen Krankheitsbildern.

Votum: Für alle, die mehr Wissen wollen über die Hintergründe einer Erkrankung und dem ursachenorientierten Lösungsansatz, bietet dieses Buch einen aufschlussreichen Überblick, mit vielen Aha-Effekten.

Hier das Buch kennenlernen:Vom Schmerz zur Heilung: Mein Weg zur Gesundheit mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Entdeckungen zu den Selbstheilungskräften nutzen.

Der Autor: Michael Petersen ist Heilpraktiker. Nach langjähriger Tätigkeit in einer großen Praxis gibt er heute sein Wissen als Online-Redakteur und Autor weiter.

Das Buch:

Vom Schmerz zur Heilung, Michael Petersen

Verlag Tredition GmbH, 2016, 188 Seiten, ISBN 978-3-7345-4202-2

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Verlag Tredition GmbH, www.tredition.de

Der Gesundheitskochkurs: Cholesterin senken

Der Ratgeber stellt leckere, schlanke Rezepte für einen gesünderen Cholesterinwert vor. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

Cholesterin senkenDer Gesundheitskochkurs: Cholesterin senken, Sven Bach

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-877-7

Das umstrittenen Thema Cholesterin – die einen wollen es mit Cholesterinsenkern auf ein Normalniveau zwingen, um schweren Folgeerkrankungen an den Blutgefäßen zu begegnen. Andere warnen vor den Gefahren solcher Maßnahmen. Wieder andere zweifeln überhaupt an diesem Thema und sprechen sogar von Cholesterinlüge.

Da ist es doch ein eleganter Weg, das Cholesterin auf natürliche Art und Weise ins Gleichgewicht zu bringen. Das will der Diätassistent und Coach Sven Bach mit seinem „Der Gesundheitskochkurs: Cholesterin senken: Leckere, schlanke Rezepte, schnell und einfach zubereitet, Gute Blutfettwerte = gesundes Herz“. Insofern ist der Titel vielleicht etwas unglücklich gewählt, denn es geht nicht nur um das bloße Senken des Cholesterins, sondern es zu regulieren. Auf ganz natürliche Weise mit einer gesunden und bereichernden Ernährung will er das Cholesterin in den Griff bekommen. Mit einer großen Portion Lebensfreude und Spaß am Kochen.

Votum: Warum nicht ausprobieren?

Jetzt günstig kaufen: Der Gesundheitskochkurs: Cholesterin senken: Leckere, schlanke Rezepte, schnell und einfach zubereitet, Gute Blutfettwerte = gesundes Herz

Der Autor: Sven Bach, Diätassistent, Ernährungstherapeut und Coach, früher selbst von Übergewicht betroffen, bekannt aus Funk und Fernsehen.

Das Buch:

Der Gesundheitskochkurs: Cholesterin senken, Sven Bach

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-877-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

 

Die 50 besten Säure-Killer

Das Buch stellt Tipps für einen besseren Säure-Basen-Haushalt vor, erschienen im Trias-Verlag.

Lohmann_Die 50 besten Saeure-KillerDie 50 besten Säure-Killer, Maria Lohmann

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 84 Seiten, ISBN 978-3-432-1009-8

Man solle sich um seinen Säure-Basen-Haushalt kümmern – so liest und hört man es immer wieder. Mit gutem Recht, denn von ihm hängen viele lebenswichtige Funktionen in unserem Organismus ab. Demgegenüber sind sehr viele Menschen übersäuert. Doch was bedeutet das? Was soll man tun? Mit nur ein bisschen Basenpulver dürften solche Probleme nicht zu beseitigen sein, oder?

Dass dem nicht so ist, zeigt schon der Titel des Ratgeber-Büchleins der Heilpraktikerin und Medizinjournalistin Maria Lohmann Die 50 besten Säure-Killer. Mit anderen Worten, sie hat 50 Tipps gefunden, die alle dabei helfen sollen, den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Da dürfte für jeden etwas dabei sein.

Votum: ein idealer Ratgeber für alle, ihren Säure-Basen-Haushalt verbessern wollen.

Jetzt günstig kaufen: Die 50 besten Säure-Killer

Die Autorin: Dr. Libby Weaver studierte Ernährungswissenschaften und Biochemie und gehört in Australien zu den führenden Ernährungsspezialisten, Autoren und Referenten.

Das Buch:

Die 50 besten Säure-Killer, Maria Lohmann

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 84 Seiten, ISBN 978-3-432-1009-8

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de

 

Wickel – Alte Hausmittel neu entdecken

Der Gesundheitsratgeber stellt die Wickel als altbewährtes Hausmittel mit zahlreichen Anwendungstipps vor. Erschienen im Servus Buchverlag.

WickelWickel – Alte Hausmittel neu entdecken, Evelin Habicher

Servus Buchverlag, Salzburg 2015, 64 Seiten

ISBN 978-3-7104-0064-3

Naturheilkunde wird bekanntlich immer beliebter in unserer Zeit. Damit leben auch immer öfter die guten alten Hausmittel wieder auf. Zu ihnen gehören mit an erster Stelle die Wickel. Früher, als man noch nicht so viele gut entwickelte Naturheilmittel aus der Apotheke als Fertigpräparate bezog, waren sie erste Wahl. Heute möchten immer mehr Menschen sie wieder ausprobieren.

Die Expertin auf den Gebiet, Evelin Habicher, hat sie alle zusammengestellt. Welche Wickel, mit welchen Mitteln aus der Natur, wendet man am besten an, diese Frage steht im Zentrum ihre kleinen Büchleins mit dem alles sagenden kurzen Titel Das große kleine Buch: Wickel: Alte Hausmittel neu entdecken. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Tipps und Anleitungen, was man dafür alles braucht und wie man es praktikabel anwendet. Alles kurz und prägnant auf den Punkt gebracht. Mit Checklisten, wie ein Rezeptbuch aufgemacht. Eine Anleitung im wahrsten Sinne des Wortes.

Votum: Ein toller Ratgeber für das alte Hausmittel Wickel, zur schnellen Anwendung.

Jetzt günstig kaufen: Das große kleine Buch: Wickel: Alte Hausmittel neu entdecken

Die Autorin: Evelin Habicher, Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, Wickelfachfrau, Heilpflanzenfachfrau. Seit vielen Jahren Ausbilderin für diplomiertes Krankenhauspersonal, u.a. zur komplementären Pflege.

Das Buch:

Wickel – Alte Hausmittel neu entdecken, Evelin Habicher

Servus Buchverlag, Salzburg 2015, 64 Seiten

ISBN 978-3-7104-0064-3

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildnachweis: Servus Buchverlag, www.beneventopublishing.com/

 

Ernährung bei Lebererkrankungen

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, der erläutert, wie man mit gesunder Ernährung die Leber unterstützen kann. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

Die richtige Ernährung bei LebererkrankungenDie richtige Ernährung bei Lebererkrankungen, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2015, 152 Seiten, ISBN 978-3-89993-868-5

Wenn die Leber erkrankt ist, kann jeder Betroffene mit der richtigen Ernährung selbst zu deren Genesung beitragen. Doch was ist richtig?

Das erläutert die Ernährungsexpertin Anne Iburg in ihrem Gesundheitsratgeber Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen: Viele leckere Rezepte, die jedem schmecken. Mit einem Geleitwort der Deutschen Leberhilfe e. V. sehr ausführlich. Dabei geht es, entgegen vieler Vorurteile aus früherer Zeit, nicht um eine strenge Leber-Diät. Vielmehr kommt es darauf an, die richtigen Lebensmittel zu einem köstlichen Speiseplan zu kombinieren. Lebensmittel, die bei dabei helfen können, dass sich die Leber leichter regeneriert. Damit das nicht nur Theorie bleibt, wartet sie zudem mit leckeren Rezepten auf, mit denen eine lebergesunde Ernährung erst richtig Spaß macht.

Noch ein Tipp vom ganzheitlich orientierten Mediziner: Die Leber spielt eine ganz zentrale Rolle für viele lebenswichtige Prozesse in unserem Organismus, wie der Stoffwechsel, die Entgiftung und das Abwehrsystem. Das legt nahe, dass sie bei vielen Erkrankungen eine mitwirkende Bedeutung haben kann. Selbst dann, wenn die Leber klinisch unauffällig ist, wird sie dankbar dafür sein, wenn man sie pfleglich behandelt und unterstützt. Insofern ist der Ratgeber auch dann empfehlenswert, wenn die Leber (noch) gesund zu sein erscheint.

Votum: Für Betroffene sowieso, aber auch für jeden anderen ist eine lebergesunde Ernährung empfehlenswert. Dafür erscheint das Buch ein sehr guter und damit empfehlenswerter Ratgeber zu sein. Empfohlen auch von der Deutschen Leberhilfe e.V.

Jetzt günstig kaufen: Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen: Viele leckere Rezepte, die jedem schmecken. Mit einem Geleitwort der Deutschen Leberhilfe e. V.

Die Autorin: Anne Iburg, Diplom-Ökotrophologin und Diätassistentin.

Das Buch:

Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2015, 152 Seiten, ISBN 978-3-89993-868-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de