Archiv der Kategorie: Ernährung

Wildkräuter

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, der dabei helfen will,  Wildkräuter für die Gesundheit zu nutzen. Erschienen im Trias-Verlag.

Wildkraeuter_BeiserWildkräuter, Rudi Beiser

Trias Verlag, Stuttgart 2017, 159 Seiten, ISBN 978-3-432-10265-8

Dass Wildkräuter besonders nährstoffreich und gesund sind, ist kein Geheimnis. Immerhin gehören sie zu der Urnahrung der Menschheit. Durchschnittlich dreimal so viele Proteine, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente gegenüber gezüchteten Gemüsesorten sollen in Wildkräutern enthalten sein, erklärt der Fachmann Rudi Beiser.

Was früher selbstverständlich war, müssen wir heute erst wieder lernen. So stellt sich die Frage, wie man die richtigen Wildkräuter erkennt und wie man sie von der Wiese auf den Teller bringt.

Damit beschäftigt sich seit über 35 Jahren der Kräuter-Experte Rudi Beiser. Er verrät uns seine umfangreichen Erfahrungen in dem neuen Buch „Wildkräuter: Von der Wiese auf den Teller. Mit 42 vitalen Rezepten“.

Zunächst erläutert er alles rund um das Sammeln und Verarbeiten von Wildkräutern. Dann stellt er uns die wichtigsten Wildkräuter vor und wie man sie in schmackhafte Gerichte verwandelt. Mit 42 vitalen Rezepten.

Votum: Ein toller Ratgeber für diejenigen, die die Power von Wildkräutern nutzen wollen.

Hier das Buch genauer ansehen: Wildkräuter: Von der Wiese auf den Teller. Mit 42 vitalen Rezepten

Der Autor: Rudi Beiser  beschäftigt sich seit 35 Jahren mit Kräutern und verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen als Dozenz.

Das Buch:

Wildkräuter, Rudi Beiser

Trias Verlag, Stuttgart 2017, 159 Seiten, ISBN 978-3-432-10265-8

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de

 

The Burn

Der Gesundheitsratgeber informiert zu einer etwas anderen Methode zum Abnehmen. Erschienen im GU-Verlag.

The BurnThe Burn, Haylie Pomroy

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 240 Seiten, ISBN 978-3-8338-4612-0

The Burn steht für verbrennen. So sagt auch der Untertitel „Verbrenne Deine Fettpolster“. Möglich sein soll es durch drei Intensiv-Stoffwechselprogramme mit Fett-weg-Garantie. So verspricht es die amerikanische Bestsellerautorin Haylie Pomroy in ihrem Buch The Burn: Verbrenne deine Fettpolster (GU Einzeltitel Gesunde Ernährung)“.

Soweit so gut. Aber die Beschreibung im Klappentext ist erst einmal erschreckend. Von „3 Pfund weniger in nur drei Tagen“ bis „10 Pfund weniger in nur zehn Tagen“ reicht das Repertoire. Die Geschwindigkeit des Abnehmens dürfte Ernährungsexperten schocken, denn das geht nach aktuellem Stand der Expertenmeinungen zu schnell.

Oder ist das nur symbolisch gemeint? Immerhin scheint die amerikanische Ernährungsexpertin damit Erfolg zu haben. Zumindest die Liste der Prominenten, die damit erfolgreich abgenommen haben wollen, liest sich wie das „Who is Who“ in Hollywood.

Oder liegt der Schlüssel in der Art und Weise, wie sie es angeht? Mit den drei verschiedenen Programmen sollen systematisch Blockaden in der Gesundheit, die dem Abnehmen entgegenstehen, gelöst werden. Zielgenau will sie gesundheitliche Ungleichgewichte im Bereich des Verdauungssystems, dem Darm, der Leber, der Galle und der Schilddrüse regulieren. Ein regelrechtes Fettverbrennungsfeuer soll damit entfacht werden. Dabei setzt sie bewusst auf Nahrungsmittel, deren Inhaltsstoffe regulierend auf unseren Organismus wirken.

Vom Grundsatz her ein interessanter Ansatz. Ganzheitlich orientierte Mediziner gehen schon lange davon aus, dass es sehr oft gesundheitliche Störungen sind, die bei vielen Menschen dem Abnehmen entgegenstehen. Wenn da nicht die Skepsis mit der Geschwindigkeit wäre … aber vielleicht ist das in diesem Falle nur ein Vorbehalt, wie er bei uns aus den vielen schlechten Erfahrungen der Vergangenheit geschürt wurde. Die Rezepte und deren Inhalte jedenfalls sind in diesem Buch vielversprechend.

Votum: Auf jeden Fall ansehen und ausprobieren.

Das Buch hier kennenlernen: The Burn: Verbrenne deine Fettpolster (GU Einzeltitel Gesunde Ernährung)

Die Autorin: Haylie Pomroy, Ernährungsexpertin, Ernährungscoach, betreibt mehrere ganzheitlich arbeitende Privatkliniken in den USA. New-York-Times-Nummer-1-Bestellerautorin, unter Anwendern und Medizinern bekannt für ihre Turbo-Abnehmprogramme.

Das Buch:

The Burn, Haylie Pomroy

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 240 Seiten, ISBN 978-3-8338-4612-0

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de

Die Zucker-Lüge

Das Buch will mit den Vorurteilen und Mythen rund um das Thema Zucker aufräumen. Der Gesundheitsratgeber ist erschienen im Ludwig-Verlag (Random House).

Die Zucker-Luege von Detlef BrendelDie Zucker-Lüge, Detlef Brendel und Sven-David Müller

Ludwig-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, 2. Auflage, München 2016, 250 Seiten, ISBN 978-3-453-28075-5

In populären Diskussionen um ungesunde Ernährungsweisen werden bestimmte Lebensmittel nahezu regelmäßig an den Pranger gestellt. So gerät der Zucker stets in Generalverdacht, unserer Gesundheit zu schaden. Zucker mache krank, dick und sogar süchtig, heißt es dann. Doch stimmt das überhaupt?

Mit dieser Frage beschäftigt haben sich die beiden Autoren Detlef Brendel und Sven-David Müller in ihrem Buch „Die Zucker-Lüge: Wie das Lebensmittel-Kartell uns einredet, dass Essen krank macht“.

Darin beleuchten sie kritisch alle Fakten und Meinungen zum Thema Zucker. Außerdem räumen sie mit Vorurteilen und Legenden auf. Auf der Grundlage aufwändig recherchierter  wissenschaftlicher Hintergründe. Sehr kritisch wird umgegangen mit den sogenannten Meinungsbildnern, die die Verunsicherung in der Öffentlichkeit erst noch richtig schüren.

Die Erkenntnisse von Detlef Brendel auf den Punkt gebracht: bei einem insgesamt ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährungs- und Lebensstil sei Zucker überhaupt kein Problem.

Ziel des Ratgebers ist es aber nicht, diese kontroversen Diskussionen weiter anzuheizen. Es geht darum, dem Verbraucher wieder mehr Sicherheit im Umgang damit zu geben.

Votum: Wer sich ein objektives Bild um das Thema Zucker machen will, kommt um dieses Buch nicht herum.

Hier das Buch ansehen: Die Zucker-Lüge: Wie das Lebensmittel-Kartell uns einredet, dass Essen krank macht

Die Autoren: Detlef Brendel ist studierter Kommunikationsforscher, Wirtschaftspublizist und Leiter einer Presseagentur. Sven-David Müller ist Diätassistent, Diabetesberater und Autor zahlreicher Besteller im Bereich Gesundheitsratgeber.

Das Buch:

Die Zucker-Lüge, Detlef Brendel und Sven-David Müller

Ludwig-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, 2. Auflage, München 2016, 250 Seiten

ISBN 978-3-453-28075-5

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Ludwig-Verlag, www.ludwig-verlag.de

 

So kriegt die Leber ihr Fett weg

Das Buch ist ein Ratgeber, der aufzeigt, wie man in zehn Schritten aus der Fettleber-Falle herauskommt. Der Gesundheitsratgeber ist erschienen beim Südwest-Verlag.

So_kriegt_die_Leber_ihr_Fett-wegSo kriegt die Leber ihr Fett weg, Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

Südwest-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, München 2016, 160 Seiten, ISBN 978-3-517-09544-8

Über lange Zeit wurde unser wichtigstes Stoffwechselorgan, die Leber, wenig beachtet. So konnte sich die häufige Erkrankung Fettleber in aller Stille zu einer neuen Volkskrankheit entwickeln, denn heute ist jeder dritte bis vierte Erwachsene über 40 Jahren in der westlichen Welt betroffen. Und es ist auch nicht nur der Alkohol, der so oft dafür in Verdacht gerät. Es gibt zahlreiche weitere Faktoren, die zur Fettleber führen können, wie falsche Ernährung, Übergewicht, Entzündungsprozesse und vieles mehr.

Das Fatale: die Fettleber ist ein Wegbereiter für viele Folgeerkrankungen, wie Leberzirrhose, Leberkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes und einiges mehr.

Die gute Nachricht: die Leber kann sich sehr gut erholen. Man spricht sogar von einem Regenerierungswunder. Motivation genug für die Autorin, Ärztin und Wissenschaftlerin Professor Dr. med. Julia Seiderer-Nack in ihrem Buch So kriegt die Leber ihr Fett weg!: 10 Schritte aus der Fettleber-Falle. Darin zeigt sie zehn Schritte auf, wie man aus der Fettleber-Falle herauskommt. Neben ihrem 10-Punkte-Programm, mit der die Leber wieder ins Gleichgewicht finden soll, bietet sie in dem Ratgeber praktische Hinweise und für die Leber gesunde Rezeptideen, die die Umstellung von Ernährung und Lebensstil leichter machen sollen.

Votum: Ein interessanter Ratgeber für alle, die ihrer Leber und damit der Gesundheit etwas Gutes tun wollen.

Hier das Buch genauer ansehen: So kriegt die Leber ihr Fett weg!: 10 Schritte aus der Fettleber-Falle

Die Autorin: Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack ist Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin. Sie lehrt als Professorin für das Fachgebiet Medizin an der KSFH München.

Das Buch:

So kriegt die Leber ihr Fett weg, Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

Südwest-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH, München 2016, 160 Seiten, ISBN 978-3-517-09544-8

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Südwest-Verlag, www.suedwest-verlag.de

111 Rezepte gegen Bluthochdruck

 

Der Ratgeber erläutert die richtige Ernährung, um Bluthochdruck zu senken. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

111-rezepte-gegen-bluthochdruck111 Rezepte gegen Bluthochdruck, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-890-6

Die Behandlung von Bluthochdruck gehört in fachkundige Hände. Keine Sorge, wir beginnen diese Buchvorstellung nicht mit einer rechtlichen Belehrung, wie man das ja bei medizinischen Ratgebern immer wieder mal betonen muss. Hier geht es vielmehr darum, bewusst zu machen, dass man einen Bluthochdruck nicht selbst behandeln und schon gar nicht ignorieren sollte. Letzteres ist ja oftmals ein Problem, solange der Bluthochdruck keine gesundheitlichen Beschwerden macht.

Was man aber selbst tun kann, ist, sein Ernährungsverhalten auf die Bedürfnisse bei Bluthochdruck anzupassen. Genau damit beschäftigt sich das neue Buch der Autorin Anne Iburg mit dem Titel „111 Rezepte gegen Bluthochdruck: Die richtige Ernährung, Blutdruck zuverlässig senken“. Damit will sie die richtige Ernährung vermitteln, um den Bluthochdruck zuverlässig zu senken, heißt es im Untertitel. Dafür bietet sie leckere Rezepte in einer dem Titel gerecht werdenden Anzahl, die im Alltag leicht umsetzbar sind.

Votum: Voreilig könnte man sagen, noch ein Ernährungsratgeber für Bluthochdruck. Da wir aber alle die Vielfalt in unserer Ernährung schätzen, kann man nie genug davon bekommen. Betroffene mit Bluthochdruck werden es zu schätzen wissen.

Hier das Buch genauer ansehen: 111 Rezepte gegen Bluthochdruck: Die richtige Ernährung, Blutdruck zuverlässig senken

Die Autorin: Anne Iburg, Diplom-Ökotrophologin und Diätassistentin in eigener Praxis und Autorin zahlreicher Ratgeber.

Das Buch:

111 Rezepte gegen Bluthochdruck, Anne Iburg

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-890-6

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

 

Lecker ohne … Fett

Der Ratgeber präsentiert leckere Lieblingsrezepte voller Geschmack aber ohne Fett. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

lecker ohne fettLecker ohne … Fett, Alexandra Hirschfelder und Sabine Offenborn

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-893-7

Es muss nicht immer Fett sein, und schmeckt trotzdem. So könnte man das Fazit ziehen aus dem neuen Buch „Lecker ohne … Fett: Lieblingsrezepte voller Geschmack.“. Allerdings bedeutet es nicht, dass man das Fett komplett aus dem Speiseplan streichen sollte. Dafür stehen vermutlich die drei „Gedankenpünktchen“ im Titel. Die Autorinnen und Ernährungsexpertinnen des Buches beschreiben sehr genau den Unterschied zwischen guten und ungünstigen Fetten. Außerdem verraten sie, wie Fett sinnvoll eingespart werden kann und wo die typischen Fettfallen liegen. In vielen gesunden Rezepten beweisen sie, wie man mit weniger Fett kochen kann.

Votum: wer sich bewusst fettarm ernähren will, findet in diesem Buch seine Freude.

Hier das Buch genauer ansehen: Lecker ohne … Fett: Lieblingsrezepte voller Geschmack.

Die Autorinnen: Alexandra Hirschfelder, Köchin und Diätassistentin. Sabine Offenborn, Diätassistentin.

Das Buch:

Lecker ohne … Fett, Alexandra Hirschfelder und Sabine Offenborn

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-893-7

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

Die Neue Anti-Krebs-Ernährung

Der Gesundheitsratgeber will mit der Ernährung dem Krebs begegnen. Erschienen im GU-Verlag.

Die neue Anti-Krebs-ErnährungDie Neue Anti-Krebs-Ernährung, Dr. rer.nat. Johannes F. Coy

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 143 Seiten, ISBN 978-3-8338-4834-6

Die Diagnose Krebs bedeutet für die Betroffenen einschneidende Veränderungen in allen Lebenslagen, bis hin zu ihrer Ernährung. Der Autor und Krebsexperte Dr. rer.nat. Johannes F. Coy will mit seinen leckeren Rezepten in seinem neuen Buch Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen (GU Ratgeber Gesundheit) den Betroffenen nicht nur das Leben wenigstens etwas schöner machen, sondern es berücksichtigt auch eine Besonderheit. Der Autor ist der Entdecker eines ganz bestimmten Genes, das im Zucker- Stoffwechsel von Krebspatienten eine maßgebliche Rolle spielt. Was es genau damit auf sich hat, darüber wird in einem spannenden Bericht in dem Buch genauso informiert, wie es darauf aufbauend neue Wege in der Krebstherapie aufzeigt. Folgerichtig berücksichtigen diese Erkenntnisse auch seine Rezepte. Der Autor ist davon überzeugt, dass sich dadurch die Heilungschancen bei Krebs deutlich verbessern.

Votum:  Sehr empfehlenswert für Betroffene und deren Angehörigen, die neue Chancen im Kampf gegen den Krebs nutzen wollen.

Das Buch hier kennenlernen: Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen (GU Ratgeber Gesundheit)

Der Autor: Dr. rer.nat. Johannes F. Coy ist Biologe, Krebsforscher und Entdecker des TKTL1-Stoffwechselgens.

Das Buch:

Die Neue Anti-Krebs-Ernährung, Dr. rer.nat. Johannes F. Coy

Gräfe und Unzer Verlag, München 2016, 143 Seiten, ISBN 978-3-8338-4834-6

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Gräfe und Unzer Verlag, www.gu.de

 

Der Gesundheitskochkurs: Diabetes

Der Ratgeber stellt leckere schnell zubereitete Rezepte vor, die bei Diabetes mellitus geeignet sind. Erschienen bei Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG.

der-gesundheitskurs-diabetesDer Gesundheitskochkurs: Diabetes, Sven Bach

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-891-3

Die Zeiten sind vorbei, in denen Diabetiker auf alles verzichten und mühsam Broteinheiten zählen mussten. Heute gilt die Devise: auch bei Diabetes mellitus genussvoll aber gesünder essen.

Wie gut das gelingen kann, zeigen die leckeren Rezepte des Experten Sven Bach in seinem neuen Buch Der Gesundheitskochkurs: Diabetes: Leckere Rezepte, schnell zubereitet. Mit allen wichtigen Informationen zur Senkung des Blutzuckers. Darin erläutert er, auf welche Weise Diabetes überhaupt entsteht und wie er Prozesse im Körper beeinflusst. Daran knüpft er an und stellt dazu geeignete Rezepte vor, die bei der Regulation des Blutzuckers hilfreich sein können. Allen denjenigen, die außerdem abnehmen müssen, und davon sind viele Diabetiker ebenfalls betroffen, hilft er in dem Buch ebenfalls weiter. Alle seine Erläuterungen sind von langjähriger Praxis geprägt und werden im lockeren Ton, jedoch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit, vorgetragen. Und sie machen Lust aufs Kochen.

Votum: Ein sehr empfehlenswerter Kochkurs in Buchform bei Diabetes mellitus.

Hier das Buch genauer ansehen: Der Gesundheitskochkurs: Diabetes: Leckere Rezepte, schnell zubereitet. Mit allen wichtigen Informationen zur Senkung des Blutzuckers

 

Der Autor: Sven Bach, Diätassistent, Ernährungstherapeut und Diätassistent, früher selbst von Übergewicht betroffen, bekannt aus Funk und Fernsehen.

Das Buch:

Der Gesundheitskochkurs: Diabetes, Sven Bach

Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Hannover 2016, 144 Seiten, ISBN 978-3-89993-891-3

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Buch? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Humboldt/Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG, www.humboldt.de

Diabetes Ampel

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber, der einen Überblick zu den bei Diabetes geeigneten Lebensmitteln verschafft, erschienen im Trias-Verlag.

mueller_diabetes-ampelDiabetes Ampel, Sven-David Müller

Trias Verlag, 8. Auflage, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-432-10209-2

Was darf man bei Diabetes essen, was sollte man besser sein lassen? Mit dieser Frage schlagen sich jeden Tag Menschen mit Diabetes mellitus herum. Dabei ist gerade bei Diabetes mellitus eine angepasste und ausgewogene Ernährung für den Verlauf der Erkrankung wesentlich.

Hierbei helfen kann das inzwischen in der achten Auflage erschienene Buch des bekannten Autors und Ernährungsexperten Sven David Müller „Diabetes-Ampel: Auf einen Blick: BE und Kalorien von über 2600 Lebensmitteln (REIHE, Ampeln). In der bewährten Ampel-Einteilung stellt er über 2600 Lebensmittel nach den Kriterien Portionsgröße, Kaloriengehalt, Broteinheiten, Fettfaktor, Sättigungsfaktor und GLYX-Faktor vor. Schön übersichtlich in tabellarischer Form. Darüber hinaus gibt er zahlreiche Tipps im Umgang mit Diabetes mellitus, nicht zuletzt aus eigener Erfahrung.

Votum: Ein empfehlenswerte übersichtliche Darstellung, mit der man schnell bei Diabetes mellitus geeignete Lebensmittel identifizieren kann.

Hier das Buch genauer ansehen: Diabetes-Ampel: Auf einen Blick: BE und Kalorien von über 2600 Lebensmitteln (REIHE, Ampeln)

Der Autor: Sven-David Müller, Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandte Ernährungsmedizin), staatlich anerkannter Diätassistent und Diabetesberater.

Das Buch:

Diabetes Ampel, Sven-David Müller

Trias Verlag, 8. Auflage, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-432-10209-2

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de

Böser Weizen – kranker Darm?

Das Buch ist ein Gesundheitsratgeber zum Umgang mit Gluten-Sensitivität, erschienen im Trias-Verlag.

Laimighofer_Boeser Weizen - Kranker DarmBöser Weizen – kranker Darm?, Dr. Astrid Laimighofer

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 134 Seiten, ISBN 978-3-432-102038-0

Es ist viel die Rede vom bösen Weizen. Sogar Wissenschaftler melden sich zu Wort und verdächtigen die heute oftmals vorzufindenden veränderten Zuchtkulturen als zumindest mitverantwortlich für eine erhöhte Weizen-Sensitivität. Doch was ist dran und wodurch kann die zu beobachtende Überempfindlichkeit noch zu erklären sein?

Die Autorin Dr. Astrid Laiminghofer will zu einem realistischeren Blick auf dieses Thema beigetragen und hat ihren Buchtitel als Frage formuliert Böser Weizen – kranker Darm?: Gluten-Sensitivität erkennen. Die eigene Wohlfühl-Ernährung finden. Das Buch ist aber keine weitere kontroverse Diskussion dieses sensiblen Themas. Vielmehr will es ein Ratgeber sein, die Überempfindlichkeit sicher festzustellen. Und das soll den Betroffenen damit sogar selbst gelingen, so das hohe Ziel des Buches. Dafür bietet die Autorin Selbsttests und ein Stufen-Konzept an, mit deren Hilfe man die eigene Situation exakt definieren kann. Damit das richtig Spaß macht und um mehr Sicherheit für eine optimale Ernährung zu geben, liefert sie gleich leckere Rezepte mit.

Votum: Ein empfehlenswertes Buch für mehr Sachlichkeit und Klarheit zur Gluten-Sensitivität.

Hier das Buch genauer ansehen: Böser Weizen – kranker Darm?: Gluten-Sensitivität erkennen. Die eigene Wohlfühl-Ernährung finden.

Die Autorin: Dr. Astrid Laimighofer hat Ernährungswissenschaften studiert und ist heute als selbständige Ernährungsberaterin u.a. tätig.

Das Buch:

Böser Weizen – kranker Darm?, Dr. Astrid Laimighofer

Trias Verlag, Stuttgart 2016, 134 Seiten, ISBN 978-3-432-102038-0

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt? Schreiben Sie einen  Kommentar.

Bildnachweis: Trias Verlag, www.trias-verlag.de